Ich gestalte meinen Kopf

oder

Das Gesicht als Spiegel der Seele

Köpfe plastizieren  aus Ton für Männer und Frauen ab 17 Jahren.

 

Unser Kopf, speziell unser Gesicht ist der intimste und individuellste Ausdruck unserer Persönlichkeit. Was ist es, das unser Aussehen bestimmt? Gene? Lebensgewohnheiten? Erfahrungen? Charakter? Gefühle? … Und, warum ähneln sich Hund und Herrchen immer mehr? Oder zwei Menschen, die miteinander alt werden?

Einige Lehrmeister betonen, dass wir selber die Formen unseres Körpers mit den uns innewohnenden eigenen „Bilde Kräften“ gestalten. Eine Redewendung bringt dies folgendermaßen auf den Punkt: Ab einem bestimmten Alter ist jede/r für sein oder ihr Aussehen selber verantwortlich! 

Die Ausformung wird im Laufe unseres Lebens immer spezifischer. Schon nach sieben Jahren hat sich jede Zelle unseres Körpers einmal erneuert. 

Im Kurs findet eine permanente Auseinandersetzung mit der eigenen Individualität statt, die sich in keiner Körperpartie unseres Seins so deutlich widerspiegelt, wie in unserem Gesicht. 

Du wirst beim Erarbeiten des Kopfes deine eigenen „Bilde Kräfte“ immer besser kennen lernen: Was ist das in mir, was da gestaltet? Diese Arbeit birgt die wunderbare Gelegenheit, den eigenen Ausdruck sprichwörtlich immer deutlicher vor der Nase zu haben.

Dies ist die innere Seite, die äußere ist sehr handfest und greifbar: Jede/r formt aus etwa 20kg Ton einen eigenen Kopf. Dabei geht es zunächst  um die Anatomie, später um den Ausdruck. Dies ist ein sehr sinnliches und erdendes Erleben mit viel Ton an und in den Händen.

Und, das Beste daran ist, dass es Spaß macht und auch ein Spiel ist!

Du hast noch nie mit Ton gearbeitet und keine Ahnung, was Dich erwartet? Nur Mut, ich habe viele Jahre lang mit Waldorfschülern der 11./12. Klasse Köpfe geformt und, etwas Motivation vorausgesetzt, gelingen sie immer! Ich gebe so viel Hilfestellung wie notwendig und lasse so viel Freiraum wie gewünscht.

 

Ich freue mich auf Dich!